artec technologies AG hat sich 2016 technologisch neu aufgestellt und blickt optimistisch in die Zukunft

+ Entwicklung in 2016 von Investitionen in Technologie und Personal geprägt + Zahlen 2016: Umsatz...

artec technologies AG: Internationaler Medienkonzern entscheidet sich für artec-Cloud-Plattform zur TV-Analyse

+ Erster größerer Neukunde nach Start der Cloud-Offensive im Februar + Echtzeitanalyse für die...

artec technologies AG wechselt in das neue Börsensegment „Scale“

Damit gehört artec technologies mit seinen Systemlösungen MULTIEYE und XENTAURIX zu einer Reihe...

MULTIEYE-NET VMS Videomanagement Software

MULTIEYE VMS Video Management Software für IP Netzwerk Videorecorder und Hybrid Recorder in großen Videoüberwachungssystemen.

Zukunftssichere Videomangement Software - multifunktional, modular und skalierbar:

Mit der zukunftssicheren MULTIEYE  Videomanagement Software können hochprofessionelle IP Netzwerk Videorecorder (NVR) in großen Videosystemen mit hunderten von Kameras auf PC-Basis mit 2 bis 32 Kanälen und in Verbindung mit der VideoCenter III Abfragesoftware und Stationen realisiert werden.

Videoüberwachung live und Wiedergabe in Echtzeit, Aufzeichnung, Fernabfrage

Unabhängig von der Kanalanzahl bietet die MULTIEYE Software unter anderem Live-Monitoring, (Videoüberwachung live und Wiedergabe in Echtzeit), Aufzeichnung und Fernabfrage.

MULTIEYE unterstützt über 1200 der gängigsten IP-Kameras und Videoserver von 100+ verschiedenen Herstellern und ermöglicht so eine blitzschnelle und unkomplizierte Kameraeinbindung (automatische Erkennung der Kamera IP Adressen im Netzwerk) und größtmögliche Flexibilität.

Verfügbare Versionen der MULTIEYE Videomanagment Software

Es sind zwei MULTIEYE Softwareversionen verfügbar: die MULTIEYE-NET in Version 2.5 und die neue MULTIEYE 3 Software.

Die Aktivierung weiterer IP-Videokanäle erfolgt sehr flexibel über  Lizenzen.

Vorteile der MULTIEYE Video Management Software

MULTIEYENET Video Management Software ist eine innovative und multifunktionale Software, die durch ihren modularen Aufbau jederzeit modernisiert und den kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden kann.

Die MULTIEYE  Software ist „BGV-Kassen“ kompatibel und verfügt damit auch über Voralarm / Nachalarm und Verdachtsspeicherfunktionen.

Die Software wird nach industriellen Qualitätsstandards entwickelt und basiert auf vielen von der artec technologies AG entwickelten Technologien:

  • Das patentierte CVoD Verfahren ermöglicht die ereignisbezogene, zeitversetzte Wiedergabe in Netzwerken.
  • Mit der DirectStream Technologie werden IP-Videodaten direkt verarbeitet und aufgezeichnet. Daraus resultierend können je nach Systemkonfiguration Aufzeichnungsraten bis zu 960 fps und Bilddatenverarbeitungsraten von 2.500 MPixel/s – abhängig von Videocodec, Recorder Prozessorleistung und Festplatten Speicherkonzept – verarbeitet werden. 
  • Das MD-Indexierungsverfahren ermöglicht eine ultraschnelle Videoanalyse aufgezeichneter Daten auch über Netzwerke.
  • Mit dem Verfahren der bandbreitendynamischen Fernübertragung werden Videodaten re- oder transcodiert, sodass auch Megapixelkameras über DSL-Leitungen abgefragt werden können, wobei eingezoomte Bereiche immer mit bester Auflösung übertragen werden.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des MULTIEYE-NET enthält die Software auf USB-Stick (Handbuch, Marketingmaterial etc.), Freischaltung von 2-32 IP-Videokanälen, Quick Installation Guide und USB Lizenz Dongle.

Die MULTIEYE Software ist die Basissoftware für alle MULTIEYE Produkte. Die Funktionalitäten für alle Netzwerkvideorecorder (NVR, HYBRID, Smart- und GreenWatch) und DVR-Kits sind identisch.

Software Features

Bedienung

Schnelle Installation durch Plug & Play.

Per Drag & Drop mit der Maus lässt sich die MULTIEYE-NET Software sehr einfach bedienen. Die Bedienoberfläche ist übersichtlich und benutzerfreundlich konzipiert. Individuelle Einstellungen, z.B. die persönlichen Multiscreeens werden benutzerabhängig gespeichert.

Übersichtliches Lizenzmodell

Warum kompliziert, wenn es auch anders geht? Bei MULTIEYE-NET gibt es eine grundsätzlich erweiterbare Version zu einem optimalen Preis/Leistungsverhältnis. Die Software kann manuell oder über den Lizenzierungsserver erweitert werden. Alle Lizenzen werden an einen USB Dongle gebunden; eine Lizenzierung benötigt keine unmittelbare Internetverbindung.

Erweiterbarkeit

MULTIEYE ist modular aufgebaut. Es steht eine Vielzahl von Soft- und Hardwarekomponenten zur Realisierung maßgeschneiderter System- und Branchenlösungen  zur Verfügung, wie  Videokanal-Erweiterungslizenzen, Softwaremodule wie AutoBackup, Shell, VideoCenter II, DataLog,  NetzwerkPlayer, ANPR Kennzeichenerkennung. Mit den Videokarten (siehe DVR-Kits) kann MULTIEYE-NET unkompliziert zu einem hybriden Video Überwachungssystem ausgebaut werden.

UVV-Kassen konform

 konformDie MULTIEYE-NET Software ist UVV Kassen konform und kann als Software für die Videoüberwachung in Banken und Geldinstituten eingesetzt werden. Spezielle Features wie Vor- und Nachalarm wie auch Verdachtsalarmspeicherung stehen damit auch dem Endnutzer zur Verfügung.

Quadlex© Betrieb

Bietet einen gleichzeitigen Betrieb von

  • Liveanzeige
  • Aufzeichnung
  • Wiedergabe und Auswertung
  • Fernabfrage

Unterstützung gängiger Netzwerkkameras und Videoserver

MULTIEYE-NET  unterstützt Netzwerkkameras und Videoserver von über 80 Herstellern wie

4XEM • ACTi • Advantech • Allnet • A-MTK • Apro • artec technologies • ArecontVision • Asoni • Avigilon • Aviosys • AXIS • Basler • Bosch • Bosslan • Brickcom • Canon • Cellvision • Conceptronic • Connec Tec • Convision • DigiLan • Digitus • D-Link • Elbex • Eltis • ELMO • ENEO • Everfocus • Eyetelligent • For-A • FlexWatch • GeoVision • Grand • Grandtec • Hawking • HikVision • Hunt Intellinet • IOImage • IQEye • IPX • JVC • Leadtek • LevelOne • Lindy • Lilin • Linksys • Linudix • Lumenera • Marshall • Misumi • Mobotix • Moxa • Panasonic • Pelco • Pixord • Planet • PTAV • RIVA • Samsung • Santec • Siemens • SMC • Sony • Sanyo • Stardot • SparkLan • Surveyor • Sweex • Toshiba • TRC • Truen • VCS • Videotec • Visicom • Vivotec • Xannet • Y-Cam • Yoko, weitere Details siehe Kamera Kompatibilitäts Liste

Hohe Bilddatenverarbeitungsrate

Mit der DirectStream Technologie werden  IP-Videodaten direkt verarbeitet und aufgezeichnet; daraus resultierend können je nach Systemkonfiguration Aufzeichnungsraten bis zu 960 fps und Bilddatenverarbeitungsraten von bis zu 2500MPixel/s je Recorder – abhängig von Videocodec, Prozessorleistung und Festplattenspeicherkonzept - verarbeitet werden.

Funktionen

Kameraübergreifendes Motion Detection

Alle angeschlossenen Netzwerkkameras und Videoserver werden von einer Motion Detection Matrix mit 2304 Einzelfeldern detektiert. Durch die hohe Matrixauflösung können objektspezifische Überwachungsfelder markiert werden.

Multifunktionales Speichermanagement

Bei MULTIEYE-NET kann zwischen einer dynamischen und statischen Speicherverwaltung gewählt werden. Bei der dynamischen Aufzeichnung werden die Videodaten automatisch auf der (den) Festplatte(n) verteilt, bei der statischen Aufzeichnung kann für jede Videoquelle eine individuelle Speichergröße eingestellt werden. MULTIEYE-NET unterstützt den Betrieb mit bis zu 24 Festplatten/Partitionen oder Netzwerklaufwerken und kann pro Server bis zu 24 TB verwalten.

PTZ Steuerung

Per Software PopUp, Joystick oder direkt im Livebild inkl. Direct-Move Funktion. Touren sind zeitlich steuerbar.

Ereignisgesteuerte Aufzeichnung

Neben dem permanenten Aufzeichnungs- oder Timerbetrieb können einzelne oder alle Videokanäle auch ereignisgesteuert aufgezeichnet werden, per Motion Detection, kontaktgesteuert über IO-Server, IP-Kameras oder per Signalwort über die DataLog- und SensorLog-Schnittstellen (COM, TCP, UDP).

Datenschnittstelle

MULTIEYE-NET verfügt über eine flexible Datenschnittstelle. Mit dem DataLog Modul können Daten von Kassen (POS), Barcodescannern, ATMs, Zugangskontroll-, Kennzeichen- oder Meßdatenerfassungssystemen über COM, TCP oder UDP empfangen, verarbeitet, angezeigt, gespeichert und durch Volltextsuche ausgewertet werden. Mit dem SensorLog Modul können externe Videosensoren eingebunden werden.

360°-Überwachung/Immervision

MULTIEYE-NET unterstützt panamorphe Objektive der Fa. Immervision. In Verbindung mit einer Megapixelkamera kann eine 360° Fläche lückenlos überwacht werden – live und in der Aufzeichnung. Per digitalem PTZ kann in dem Vollbild, in der 2 x 180° Ansicht oder in der Quaddarstellung gesteuert und gezoomt werden.

Kompatibilität

MULTIEYE-NET bietet eine Fülle von Schnittstellen und ist kompatibel mit

  • Videosensoren: via:sys, IOimage via MULTIEYE SensorLog
  • Alarmzentrale: kompatibel zu EBÜS-Alarmzentralen
  • Gebäudemanagement: WinGuard
  • Zutrittskontrolle: Delta Controls, Bewator 2010, Rosslare
  • Kassensysteme: Casio, Huth, Vectron, etc. über die Protokollkonverterbox NPC  
  • Kennzeichenerkennung: via MULTIEYE ANPR-Traffic oder Gate

Anzeige

Programmierbare Multiscreens mit Hotspot Monitor

Für die übersichtliche Liveanzeige steht eine Auswahl von 8 programmierbaren Multiscreens zur Darstellung von 1 bis 32 Kameras zur Verfügung. Die Multiscreens können benutzerabhängig gespeichert werden. Der Hotspot Monitor ist individuell konfigurierbar und kann im Multiscreen eingebettet oder aus dem Multiscreen ausgelöst und auf einem separaten Monitor dargestellt werden. Mit der optionalen VideoCenter II Software bzw. Abfragestation können 1000+ Kameras verwaltet werden.

Digitales Megapixel Zooming

Um die Vorzüge der Megapixelkameras bei reduzierter Bandbreite zu nutzen, hat sich artec technologies etwas Besonderes einfallen lassen: Mit der „Hotzone Megapixel Zoomer Funktion“ kann der Benutzer einen Ausschnitt des Videobildes per Mausklick markieren. Der markierte Bereich wird dann als Vollbild und in max. Bildqualität übertragen.

Multi Monitor Betrieb

MULTIEYE-NET unterstützt den Betrieb von bis zu 4 Desktop Monitoren. Auf den Monitoren können z.B. Multiscreen, Player, Livebild und Hotspot Fenster individuell verteilt werden.

Wiedergabe

Die Wiedergabe erfolgt über den lokalen MultiPlayer oder mit dem NetzwerkPlayer. Die Player sind optisch und funktional identisch und unterscheiden sich nur durch geringe Merkmale. Sie verfügen über Vierfachanzeige mit Motion Histogramm, Videoanalyse mit MotionSearch und MotionTracker, Exportfunktion für Bilder und Videos und viele andere Features. Die Wiedergabe kann sowohl mit Tastaturkombinationen als auch mit einem Jog Shuttle bedient und gesteuert werden.

Effiziente Auswertung

Für eine ultraschnelle Analyse von Videodaten steht im Player eine hocheffiziente Videoanalyse zur Verfügung. Mittels des MD Indexierungsverfahrens können Datenmengen im mehrstelligen Terabytebereich in wenigen Sekunden analysiert werden. Mit der MotionSearch Funktion können im Player eine oder mehrere Ereignisregionen frei definiert werden um Bildänderung einer einstellbaren Größe anzeigen zu lassen. Weitere Analysen können mit MotionTrack über Histogramm -Zeitleisten erfolgen.

Fernabfrage und Fernkonfiguration

Die Fernabfrage kann via LAN, WAN, Internet oder Telefonverbindung erfolgen und zwar für die Liveanzeige und Wiedergabe. Dabei bietet MULTIEYE-NET mehrere, lizenzfreie Abfragevarianten unter denen der Kunde auswählen kann:

  • 'LiveViewer' mit Alarm PopUp Anzeige, frei auf einem oder mehreren Desktop Monitoren positionierbar.
  • Multiscreen für Fernanzeige und Fernkonfiguration eines Servers
  • Standard Browser ohne ActiveX oder Java-Erweiterung (PDA/Mobiltelefon kompatibel)
  • NetzwerkPlayer für Simultanwiedergabe, Videoanalyse und Bild/Videoexport – eine Lizenz in der Software enthalten

Zur Fernabfrage von mehreren MULTIEYE Recordern empfehlen wir die Verwendung unser Abfragesoftware/Station VideoCenter II/III.

iPhone, iPad, PDA und Tablet-PC Unterstützung

Die Livekameras und Aufzeichnungen können über die kostenlose MULTIEYE App fü iPhone/iPads sowie über PDAs und/oder Tablet-PCs ohne Installation zusätzlicher Software abgefragt werden.

 

 

Sicherheit

Höchste Funktionssicherheit

MULTIEYE verfügt über eine IP-Video-Ausfalldetektion mit Alarmierung. Hinzu kommen Watchdog-Funktionen für einen automatischen Soft- oder Hardwarerestart, Crash Recovery für problemlosen Weiterbetrieb nach Stromausfall sowie die MULTIEYE-Shell für den reinen MULTIEYE Betrieb mit Zugriffsschutz auf die Windows-Ebene. Mit der S.M.A.R.T Funktion werden die Datenfestplatten überwacht, Laufwerksdefekte frühzeitig erkannt und signalisiert. Mit dem Alarm Messenger können sowohl Systemfehler als auch kritische S.M.A.R.T Parameter versandt werden.

SystemRestorer

Der SystemRestorer ist insbesondere für Servicezwecke gedacht. Damit kann die gesamte MULTIEYE-NET Konfiguration (inkl. Benutzerverwaltung) gespeichert und wiederhergestellt werden. Zusätzlich können von allen angeschlossenen Kameras Referenzbilder gespeichert werden, um diese z.B. im Servicefall mit den vorgefundenen Kamerapositionen zu vergleichen.

Alarm und Routinemelder

Alarmbenachrichtigungen bei Bewegung, Alarmkontakt oder Störung können per E-Mail, SMS, Windows-Nachrichtendienst und weiteren externen (Third party) Programmen erfolgen – mit oder ohne Alarmbild. Der integrierte Routinemelder übermittelt automatisch - zu vordefinierbaren Zeiten - Emails mit Statusmeldungen und Ereignisprotokollen. Optimal zur Fernkontrolle der Systemfunktionalität.

 

Benutzerverwaltung

MULTIEYE-NET bietet eine gruppenorientierte Benutzerverwaltung. Benutzer und Benutzergruppen können mit unterschiedlichsten Berechtigungen bis auf Kamera-Ebene definiert werden. Ein integriertes Vier-Augen-Prinzip schließt Missbrauch aus.

Authentifizierung durch Wasserzeichen

Videos oder Snaphots werden über ein unsichtbares, digitales Wasserzeichen geschützt. Mit dem MULTIEYE-Validitor Programm, das im Lieferunfang der MULTIEYE-NET Software enthalten ist, können Videos und Bilder auf Authentizität überprüft werden.

Live Updates

Softwareupdates sind über das Internet vom MULTIEYE Update Server verfügbar oder können optional als Update-CD im Rahmen eines Supportvertrages geliefert werden.

Zusatzmodule

Softwaremodule

Es steht eine Vielzahl von Soft- und Hardwarekomponenten zur Realisierung maßgeschneiderter Branchen- und Systemlösungen zur Verfügung, wie  Erweiterungslizenzen, Softwaremodule wie AutoBackup, Shell, VideoCenter II, DataLog, NetzwerkPlayer, PrivacyShield, ANPR Kennzeichenerkennung bis hin zu Videokarten zum Ausbau eines HYBRID Systems.

Datenschutzkonforme Überwachung

MULTIEYE-NET mit dem optionalen MULTIEYE PrivacyShield Modul zeichnet alle sich bewegende Personen und Objekte im Live Bild unscharf, so dass die Identität jederzeit anonymisiert ist. Die Handlungen von Personen sind aufgrund der exakten Unscharfzeichnung dennoch deutlich erkennbar. Der Schutz kann noch erweitert werden, z.B. durch das Ausblenden von Bildbereichen in der Software. Die aufgezeichneten Videos sind mehrfach vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Automatisiertes Löschen der Daten sowie eine spezielle Softwarekomponente zum Schutz vor Eindringen von Benutzern im Netzwerk runden das datenschutzkonforme Videoüberwachungssicherheitspaket ab.

SDK

Das MULTIEYE-SDK (Software Development Kit) ermöglicht Softwareentwicklern die Integration von Drittsystemen zur Steuerung, Übertragung von Livestreams und Fernabfrage von Aufzeichnungen und das Alarm- und Benutzermanagement, asynchrone Ereignismitteilung von und zu MULTIEYE Systemen. Das SDK beinhaltet eine Sammelung von Befehlen, die in eine DLL eingebettet sind.

OEM, Customizing und Multilingualität

MULTIEYE-NET kann einfach an das CI eines Kunden angepasst werden. Es kann aber auch eine eigenständige angepasste OEM Version produziert werden. MULTIEYE-NET verfügt in der Standardversion über 8 Sprachen. Neue Sprachen und Schriftzeichen können über ein spezielles kontextorientiertes Editorprogramm schnell hinzugefügt werden.

Lieferausführungen

Lieferausführungen, Softwaremodule und Hardwareerweiterungen, siehe Zubehör.

 

 

Technische Daten MULTIEYE Software

IP-Videokanäle2-32 je nach Lieferausführung, erweiterbar bis max 32 Kanäle durch IP-1/2 Lizenzen
IP-Kameras und VideoserverUnterstützung von gängigen Netzwerkkameras und Videoservern von über 120 Herstellern von Axis bis Yoko, siehe Dokument „Kamera Kompatibilitäts Liste„ 
Bildauflösung IP-VideoBis auf 20MPixel je Kanal
Aufzeichnungsrate/Bilddatenverarbeitung*Bis zu 960 fps und bis zu 2.500 MPixel/s je Recorder, abhängig von CPU, Auflösung, Videocodec, Kompression und anderen Variablen
VideoformateJPEG, MJPEG, MPEG-4 und H.264
Alarmeingänge, AusgängeUnterstützung von IOs verschiedener IP-Kameras und Videoserver oder durch EX-IO Server. Max  96 Alarm-Eingänge und 96 Relaisausgänge konfigurierbar
PTZ SteuerungBedienung über Pop-up Menü, Tastatur oder 3-Achsen Joystick
Live MonitoringÜber 8 programmierbare Multiscreens mit Hot Spot-Monitorfunktion
Text OverlayZeit, Datum, freier Text bis 50 Zeichen, frei positionierbar, Schriftgröße / -art und Farbe einstellbar
Dateneinblendung und Aufzeichnungbis zu 10 Zeilen à ca. 40 Zeichen, für POS, ZUKO, ANPR, etc. 
Motion DetectionMatrix mit bis zu 2304 Einzelfeldern, beliebig viele Felder je Kanal wählbar. Basis: auf objektbasierte Videoanalyse
WochentimerPro Kanal einstellbar, kontinuierlich, Motion Detection, keine Aufzeichnung, Feiertagsfunktion
Wiedergabe1-4 fach Anzeige, Einzel- und Mehrfachwiedergabe, Schnellvor- und Rücklauf, Einzelbilder Vor/Zurück, Tastaturunterstützung, Jog Shuttle Unterstützung
SuchkriterienDatum, Zeit, Motion Detection, MotionTrack, MotionSearch (Bildbereichsuche), Motion Histogramm, Suchwort, 
IP-Video AusfallerkennungAkustische und optische Meldungen,  auch via Netzwerk
Video ExportIm AVI-Format, einzelne oder mehrere Videos mit Player für externe Wiedergabe
Snap ShotsIm BMP oder JPEG-Format
AuthentifizierungDigitales Wasserzeichen in Video und bei SnapShot Export 
RingspeichermanagementDynamische oder statische Speicheraufteilung, bis zu 24 Festplatten, NAS / SAN
Voralarm/NachalarmspeicherFür jeden Kanal individuell einstellbar von 5-900 Sekunden
VerdachtsspeicherGemäß BGV-Kassen 
PasswortschutzMehrstufiger Passwortschutz, frei definierbare Benutzergruppen mit individuellen Rechten, auch echtes 4-Augen-Prinzip
FernabfrageVia Browser ohne Plug ins, LiveViewer mit Pop-up Anzeige und optische und akustischer Alarmierung, Remote Multiscreen (MRC), NetzwerkPlayer, PDA für Liveabfrage, und VideoCenter II / III (optional)
Fernwartung und FernkonfigurationÜber Remote Multiscreen (MRC)
Web- und VideoserverIntegriert
FunktionssicherheitSoftware Watchdog, Crash Recovery, Netzwerkausfallerkennung, S:M.A.R.T Meldung
AlarmmeldungenPer Email, SMS, ICQ, Windows-Nachrichtendienst, externes Programm mit oder ohne Alarmbild
RoutinemeldungZur automatischen Statusmeldung der Recorderfunktionen mit / ohne Log-Dateien, Uhrzeit und Wochentagen programmierbar
Logbuchja
Software UpdatePer LiveUpdater über das Internet oder als CD-Rom im Rahmen eines Servicevertrages
Menüsprachende, da, en, fr, it, nl, pt, sv, weitere Sprachen werden laufend ergänzt
KompatibilitätDie Software ist kompatibel mit allen anderen MULTIEYE Produkten 
Hardwareanforderungen /Betriebssystemsiehe Dokument Systemanforderungen 
LieferausführungSoftware auf USB Stick mit Quick Guide und USB-Dongle

* MPixel/s steht als Wert für Bilddatenverabeitungsrate. Die genannten Werte beziehen sich auf die Verarbeitung von H.264 Streams mit 2 I-Frames/s,  min. 3 HDD`s und Gbit LAN. Für die Verarbeitung anderer Codecs wie MPEG-4, MJPEG, Transcodierung von Streams, Recorder Liveanzeige und Fernabfrage(n) gelten andere Werte. Zur Dimensionierung von MULTIEYE Systemen steht das MULTIEYE Projektierungshandbuch zur Verfügung oder kontaktieren Sie bitte unseren Support für eine weitergehende Planung.

Top