MULTIEYE-Hybrid DVR-Kits

Mit den MULTIEYE-HYBRID DVR-Kits können hoch professionelle Hybrid-Videorecorder erstellt werden. Die MULTIEYE-NET Software unterstützt den gleichzeitigen Betrieb von analoger und digitaler Kameratechnik, d.h. bis zu 32 analoge und IP-Kameras lassen sich in einem Recorder beliebig untereinander kombinieren und betreiben. Dabei ist die Integration der Netzwerkkameras/Videoserver genauso einfach wie die Einrichtung von analogen Kameras.

Übersichtliche Bedienung, Multifunktional, Erweiterbar 

Großer Wert wurde bei MULTIEYE-HYBRID auf die einfache, übersichtliche Bedienung, hohe Bildqualität, Funktionssicherheit und die Option auf nachträgliche Erweiterung gelegt. Mit MULTIEYE-HYBRID steht ein multifunktionales, hoch innovatives Videorecorder- und Managementsystem zur Verfügung, das durch seinen modularen Aufbau jederzeit modernisiert und den kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden kann.

Ausführungen

Die MULTIEYE-HYBRID DVR-Kits mit softwarebasierter Videokomprimierung bestehen aus  hochwertigen Industrie PCI Videoboard(s) mit bis zu 32 BNC Kameraeingängen, max. 2 Monitorausgängen, Anschluss für EX-IO Board sowie der MULTIEYE-NET Videorecorder- und Managementsoftware auf USB-Stick, Kurzinstallationshinweis sowie Zubehör. Jedes DVR-Kit enthält zudem eine kostenlose und uneingeschränkte IP-Kamera Testfreischaltung. Mit den Erweiterungsboards und Lizenzen kann ein Recorder bis auf 32 Kanäle ausgebaut werden. Die DVR-Kits ermöglichen einen Mischbetrieb der Aufzeichnungsformate, für jeden Kanal kann zwischen MJPEG oder H.264 gewählt werden.

Insgesamt stehen 3 verschiedene DVR-Kits mit Gesamtaufzeichnungsraten bis zu 960 fps** (analog und IP-Video) zur Verfügung. Die Videokarten können mit den optional erhältlichen EX-IO Boards mit Alarmein- und Schaltausgängen kombiniert werden. MULTIEYE-NET ist eine innovative und multifunktionale Software, die durch ihren modularen Aufbau jederzeit modernisiert und den kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden kann. Alle DVR-Kits sind „UVV-Kassen“ konform und verfügen damit auch über Vor-/Nachalarm- und Verdachtsspeicherfunktionen. Die MULTIEYE-NET Software unterstützt über 1.000 der gängigsten IP-Kameras und Videoserver von 100+ verschiedenen Herstellern und ermöglicht so eine blitzschnelle und unkomplizierte Kameraeinbindung (automatische Erkennung der Kamera IP-Adressen im Netzwerk) und größtmögliche Flexibilität.

Schnelle Installation mit Plug & Play

Nach dem Einbau des PCI–Videoboards, der Softwareinstallation und Anschluss der Kameras ist das System sofort betriebsbereit. Dies wird durch die Funktionalität eines modernen PC und Servern zusammen mit der innovativen Hard- und Software der MULTIEYE-HYBRID DVR-Kits ermöglicht. 

Übersicht Lieferausführungen

DVR-Kit Type16400E/432800E/832800E/20
Artikel-Nr.810302810300810301
Kanäle5/3221/3221/32
Analoge Videoeingänge161632
davon aktiviert4820
VideoanschlussBNCBNCBNC
IP-Videoeingänge aktiviert111
IP-Videoeingänge erweiterbar auf5-329-3212

fps analog PAL/NTSC

2CIF

4CIF

 

100/1200

100/120

 

400/480

200/240

 

400/480

200/240

Videoausgang FBAS112
Videokompression per SoftwareMJPEG/H.264MJPEG/H.264MJPEG/H.264
Anschlüsse für Erweiterungsboards EX-4---
Anschlüsse für EX-IO Boards112
Multicardbetrieb2x2x-
KartentypPCI ExpressPCI ExpressPCI Express
Abmessungen Videoboard H x L in mm100x205100x2052 Boards à 100x205
PCI Spannung+3,3V, +5V+3,3V, +5V+3,3V, +5V

Features

  • Analoge Videoeingänge: BNC, 1Vss, 75 Ohm Terminierung abschaltbar
  • Videoausgang: Cinchbuchse, FBAS 1 Vss
  • Bilddatenverarbeitungsrate max. 800 MPixel/s*
  • UVV-Kassen konform

Basisfeatures

  • Einfache und übersichtliche Bedienung
  • Erweiterbarkeit durch eine Vielzahl von Soft-, Hardware Modulen und Lizenzen
  • Quadplex®-Betrieb 
  • Unterstützung gängiger IP-Kameras und Videoserver von über 80 Herstellern
  • Unterstützte Videocodecs: JPEG, MJPEG, MPEG-4 und H.264
  • Zukunftssicher: Unterstützt IP-Kameras bis zu 20 MPixel
  • Motion Detection, kameraunabhängig
  • Privatzonenmaskierung 
  • Hot-Zone Megapixel Zoomer bei Live und Wiedergabe und per Maus/Joystick steuerbar
  • Alarmein- und Schaltausgang durch EX-IO Boards und/oder Unterstützung von Netzwerkkameras/Videoservern IOs oder EX-IO-Server 
  • Benutzerverwaltung, übersichtlich und vielseitig konfigurierbar, Unterstützung des 4-Augen-Prinzips
  • Live Updater: Aktualisiert die MULTIEYE Software immer auf den neuesten Stand
  • Multilingual in vielen Sprachen verfügbar, Direktumschaltung in andere Sprachen

Liveanzeige und Fernabfrage

  • Programmierbare Multiscreens mit Hotspot Monitor
  • Multi Monitor Unterstützung
  • Fernabfrage, bandbreitenabhängig skalierbar, optimiert für Megapixelbetrieb 
  • PDA ready (ohne zusätzliche Software)
  • ImmerVision IMVI-1/3 Panorama Objektiv Unterstützung mit automatischer Live- und Wiedergabe-Entzerrung und virtueller PTZ Funktion

Aufzeichnung / Wiedergabe / Analyse

  • Multifunktionales Speichermanagement, dynamische oder statische Aufzeichnungsart
  • Voralarm-, Nachalarm- und Verdachtsspeicher 
  • Ereignisbezogene Aufzeichnung durch Motion Detection, Timerbetrieb, Alarmeingänge, Datenschnittstelle
  • Wiedergabe durch MultiPlayer, NetzwerkPlayer, Webbrowser. Simultanwiedergabe, Tastatur-, Joy Stick-, Jog Shuttle-Unterstützung. Einfach bis vierfach Anzeige, Vielzahl von Suchkriterien
  • SmartSearch, ultraschnelle Auswertung durch integrierte Videoanalyse durch „MotionSearch“, „MotionTrack“ und „Motion Histogramm“ Funktionen

Sicherheit / Service

  • Höchste Funktionssicherheit durch Soft- und Hardware Watch-Dogs, Crash Recovery, Videoausfallerkennung
  • Digitales Wasserzeichen von Videos und Snapshots
  • Alarm-, Status- und Routine-Melder via Email, ICQ, Net-Send oder via Alarmkontakt, Datenschnittstelle
  • S.M.A.R.T Überwachung von Festplatten
  • SystemRestorer zur Speicherung und Wiederherstellung der MULTIEYE Konfiguration, mit Kamera Referenzbild-Snapshot Funktion

Schnittstellen

  • Datenschnittstellen via TCP oder COM für IO-Server, Kassen/Bankautomaten, Videosensoren, Barcodescanner, ZUKO, EBÜS, Gebäudemanagement etc.

* Demokanal entfällt bei Erweiterung mit IP-1/IP-4.

** Abhängig von PC Hardware Ausstattung, Kameraauflösung, IP-Videocodec, Bildwiederholungsrate, Anzahl und Art der Fernabfragen.

Systemvoraussetzungen siehe "Systemanforderungen"

Erweiterungen entnehmen Sie bitte dem Datenblatt

 

Weiteres Zubehör

 

Top