artec technologies AG setzt Neupositionierung durch Konzentration auf cloudbasierte Datenanalyse fort

+ 2017 ist strategisch wichtigstes Jahr der Firmengeschichte und operativ Übergangsjahr + 1.Hj...

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich

+ Wahrung der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte wird mit MULTIEYE gewährleistet +...

artec NEWSLET (September 2017)

Sehr geehrte Aktionäre, Geschäftspartner und Freunde, das artec-Team befindet sich in den...

Newsletter Juli 2009

Bestellen Sie schon heute das Software Upgrade und sparen Sie

artec technologies führt bis zum 30.09.2009 eine Sonderpromotion zur Einführung des Software Upgrades auf die MULTIEYE HYBRID/NET Software Version 2.2 durch.

Das ab dem 22.08.2009 verfügbare Upgrade bietet eine verbesserte Bedienung und Performance und eine Vielfalt von neuen Features wie z.B. H.264 Support für diverse Kameras, Integration des 360° Panorama Objektives von ImmerVision, Nutzung von IO's von Axis und IQInvision Kameras, Support des S.M.A.R.T Features und rund 90 verbesserte Kameraprofile von u.a. Basler, JVC, Sanyo.

Bestellen Sie bis zum Aktionsende mindestens 15 (auch kumuliert) Software Upgrades erhalten Sie eine Gutschrift von 100.00 Euro.

MSRP: 179.00 Euro  Artikelnummer: 812101

 

artec kooperiert mit Saven Hitech in Skandinavien

artec technologies AG aus Deutschland, Hersteller hochwertiger Soft- und Hardwarelösungen für Videoüberwachung verstärkt seine Vertriebsaktivitäten in Schweden und Norwegen durch die Kooperation mit Savon Hitech. Hauptgeschäftsfelder von Saven Hitech sind der Bau von Servern und Videoüberwachungsrecordern sowie die Distribution eines umfangreichen Sortiments von Hard- und Software sowie  Recordern und Überwachungskameras, um ein Komplettpaket inkl. Service und Support bieten zu können. Niederlassungen an vier Standorten in Schweden und Norwegen sowie ein dichtes Netz von Händlern sichern eine hohe Verfügbarkeit und kompetente Ansprechpartner vor Ort.

„Die Qualität, Anwenderfreundlichkeit und der Bekanntheitsgrad von MULTIEYE Produkten sowie die klare Ausrichtung der artec technologies auf hochwertige Softwarelösungen sind wesentliche Punkte die uns zur Kooperation mit artec bewogen haben. Gemeinsam mit artec technologies werden wir unsere Wachstumsstrategie in Bereich der Videoüberwachung in Schweden und Norwegen gezielt weiter fortführen.“ erklärte Bo Holmgren Managing Director, Saven Hitech zu der Kooperation.

 „Mit unserem neuen Distributionspartner Saven Hitech haben wir einen weiteren wichtigen Schritt zur Stärkung der Marktpräsenz für unsere Produkte der MULTIEYE Serie erreicht. Durch die im Hause Saven Hitech bestehende Business Unit Hitech Security, die für Überwachungstechnologie zuständig ist, werden die Kunden von MULTIEYE Produkten in Skandinavien ein weiter verbessertes  Service- und Supportangebot erhalten. “ erklärte  Jens Ringlstetter, VP Sales & Marketing, artec technologies.

Mehr Informationen über artec technologies unter: www.artec.de und zu Saven Hitech unter: www.hitechsecurity.se oder www.savenhitech.se

 

Neue Preisliste ab sofort erhältlich

Mit Gültigkeit ab dem 01.08.2009 ist die neue Preisliste mit umfangreichen Neuheiten im Bereich der MULTIEYE Produkte sowie den Distributionsartikeln erhältlich. Veränderungen wurden deutlich für Sie durch Kommentarwörter zur Erleichterung der Navigation gekennzeichnet. Die MULTIEYE Produktreihe wurde u.a. ergänzt durch das Upgrade der HYBRID/NET Software  auf die Version 2.2, Videomanagement Software VC II in der Version 2.2 oder die Möglichkeit der  Erweiterung der MULTIEYE Software Lizenzen in Einser-Schritten. Sämtliche Recorder werden jetzt als Standard mit  Intel CPU Q8200 Prozessor und AIMB-766 Mainboard geliefert.

Die Distributionsartikel wurden erweitert durch zusätzliche ACTi und IQInVision Kameras und Objektive, das ImmerVision 360° Objektiv und den Protokollkonverter NPC von Norma Systems.

Die Preise wurden gesenkt für z.B.  4-Kanal MULTIEYE NET Software ( jetzt inkl. HD Modul), MULTIEYE IP-HD Modul, Kennzeichenerkennungssoftware ANPR, Festplatten, Kameras von IQInvision und ACTi.

 

MULTIEYE Software unterstützt Protokollkonverter Box von Norma systems

artec technologies AG bietet mit dem Software Upgrade MULTIEYE HYBRID/NET auf die Version 2.2.0.0 ab August 2009 eine Schnittstelle zur Norma Protokoll-konverterbox an.

Die NPC-Box ist ein Daten Protokollumsetzer, der aus gerätespezifischen Übertragungsprotokollen von z. B. Bank- und Kassensystemen ein einheitliches Protokoll erzeugt. Die Box wird per serieller Schnittstelle an den MULTIEYE Recorder angeschlossen und kann so für eine große Anzahl von Geldautomaten-, Kassen-, Tankstellen- und Zutrittskontroll-Systeme eingesetzt werden, die bisher von MULTIEYE nicht direkt unterstützt wurden. Dieses sind u.a.  Geldautomaten von IBM/Diebold, Wincor/Nixdorf und NCR sowie z.B. Kassensysteme von Scheidt&Bachmann und DresslerWayne. Die Kassendaten werden in den MULTIEYE Recordern synchron zu den Kamerabildern eingeblendet, aufgezeichnet und wiedergegeben. Durch die Eingabe von Suchwörtern können Transaktionen gezielt durchsucht und angezeigt werden, mit Hilfe von Signalwörtern können Alarme generiert oder Meldungen abgesetzt werden.

NORMA systems, einer der führenden Anbieter im Bereich Schnittstellenanpassungen für Banken- und Retail-Systeme, freut sich auf die Zusammenarbeit mit der artec technologies  AG.  „Mit den MULTIEYE  Recordersystemen wurde ein ideales Medium gefunden,  das durch unseren neuen Protokollkonverter NPC optimal  ergänzt  wird, um alle überwachten Vorgänge auch mit den jeweiligen Informationen zu verknüpfen.  Neben den vielfach bewährten Anwendungen  möchten wir  zusammen mit unserem renommierten Partner auch neue, innovative Lösungen realisieren. Ich bin sicher, dass die Kunden von  artec  technologies  zukünftig  durch die Kooperation von unserer  bekannt hohen Flexibilität und Erfahrung profitieren werden“  verspricht Matthias Skau, Geschäftsführer von NORMA systems.

„Die Technologie, die einfache Handhabung und die große Vielfallt an unterstützen Systemen hat uns überzeugt, das das Produkt der NORMA systems die richtige Wahl ist.“ so Jens Ringlstetter, VP Sales & Marketing artec technologies.

Mehr Informationen zu artec technologies AG unter: www.artec.de und zu NORMA systems unter: www.norma-systems.de

 

Erfolgreiche Hausmesse mit GCO, Belgien

Rund 250 Errichter aus Belgien und der angrenzenden Region besuchten die GCO Hausmesse

Am 25. Und 26.06. fand die zweite Hausmesse der Firma GCO, Distributionspartner  der artec technologies seit 2008, in Wevelgem, Belgien statt. Den rund 250 Fachbesuchern aus Belgien und den Niederlanden wurde im neu gestalteten „GCO Security Village“ eine breite Auswahl an Produkten aus der Sicherheitsindustrie von Vertretern der Hersteller sowie GCO in einem sehr ansprechendem und professionellem Ambiente präsentiert. „Aus Sicht der artec technologies war es eine überaus erfolgreiche Zweitagesveranstaltung auf der wir nicht nur die technologischen Vorzüge der MULTIEYE HYBRID/NET Software und Recorder präsentierten, sondern ebenso erste Features des Software Upgrade das ab 22.08.2009 verfügbar sein wird, vorstellen konnten. Aufgrund des sehr positiven Zuspruchs werden wir auch im Jahr 2010 wieder an dieser Hausmesse bei GCO teilnehmen.“ kommentierte Jens Ringlstetter, VP Sales& Marketing bei artec.

Mehr informationen zu artec technologies unter: www.artec.de
und zu GCO unter: www.gcosecurity.be

    

GCO Security Village                              Ein GCO Show Room mit MultiEye Recorder (orange)

Produktfeatures vorgestellt:

Bandbreitenoptimierte Fernübertragung

Der vermehrte Einsatz von Megapixelkameras benötigt große Abfragebandbreite zwischen Recorder und Clients. Um auf Clients Videobilder via DSL oder UMTS live anzuzeigen und wiederzugeben ist es erforderlich die Videodaten zu rekomprimieren. Dies wird durch den MULTIEYE Remote Server-ein Bestanteil der MULTIEYE Software - realisiert. Jeder Client kann für jede Kamera einen individuellen Videostream abfragen, (Videogröße, Bildübertragungsrate, Kompression, und Codec einstellbar) so dass die Clients eine optimierte Videoqualität für die  nutzbare Bandbreite bekommt. Z.B. kann eine 3 Megapixelkamera mit einer Auflösung von  2048 X 1536 Pixel von einem Client mit einer UMTS Bandbreite von 220kbps und einer Videogröße von 320x240 angezeigt werden.

Um die Vorzüge der Megapixelkamers bei reduzierter Bandbreite zu nutzen hat sich artec technologies etwas Besonderes einfallen lassen: Mit dem „Hot Zone Megapixel Zoomer“ kann der Benutzer Ausschnitt des Videobildes per Mausklick markieren. Der markierte Bereich wird dann als Vollbild und in max. Bildqualität übertragen.

 

artec technologies AG

Mühlenstraße 15-18
D-49356 Diepholz

Tel. +49 (0) 5441-59950
Fax +49 (0) 5441-599570

office@artec.de
www.artec.de

Wenn Sie zukünftig diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Druckfehler und Irrtümer sind vorbehalten!

Top